Seminarkennzahl:

007

Kurztitel:

Fertigen und Prüfen von Schaltschränken und Verteilern

Langtitel:

Fertigen und Prüfen von Schaltschränken und Verteilern (Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen) nach ÖVE/ÖNORM EN 61439 Reihe

Seminardauer:

1 Tag (vertiefend 2 Tage)

Referent:

Dipl.-Ing. Wolfgang Brandl, Sachverständige und Fachexperten

Inhalt

Rechtliche und normative Grundlagen (ETG 1992/Novellierung 2017, ETV 2002/A2 2010, ESV 2012, Niederspannungsrichtlinie, Maschinenrichtlinie, EMV-Richtlinie, ÖVE/ÖNORM E 8001-2-30, EN 61439 Reihe, EN 60664-1, EN 60204-1, EMV-Gruppennormen IEC 61000-6-1, IEC 61000-6-2, IEC 61000-6-3, IEC 61000-6-4, EN 61557 Reihe)

Begriffe Elektrofachkraft, Unterwiesene Person, Laie – Verantwortungen und Fachpersonal, Hersteller, Lieferant, CE- Kennzeichnung, Typenschild, Konformitätserklärung / -nachweis, Verantwortungen im Zuge der Typprüfung / Bauartnachweis, Unterfertigung Konformitätserklärung, Stücknachweis

Wiederkehrende Prüfungen, Prüffristen und Prüfungen nach Reparaturen

Schnittstellen elektrische Anlage – Verteiler – Betriebsmittel

Auswahl von Schaltgeräten (CE-Nachweis, Komponentenprüfung), insbesondere Frequenzumrichter, etc.

Schutzklassen, Anforderungen an Gehäuse, Gehäuse-Schutzarten

Anschlüsse von Leitungen

Formen der inneren Unterteilung, innerer Aufbau von Verteiler (Verteilereinbauten und Verdrahtung)

Erwärmung, mechanische Festigkeit

Kurzschlussfestigkeit

Isolations-/Spannungsfestigkeit (Luft- und Kriechstrecken)

EMV

Notwendige Prüfungen des Herstellers

Umbauten von bestehenden Schaltschränken

Besprechung von Beispielen aus Prüfpraxis und Sachverständigentätigkeit sowie Schadensfällen

Prüfungen an Verteilern / Schaltschränken vor Ort

Durchsprache Checklisten für Bauart- und Stücknachweise (Prüfungsnachweise für Typ- und Stückprüfung), Umfang der Überprüfung und Messmethoden

Anforderungen an Prüfmittel (Messgeräte) nach den Bestimmungen der Reihe EN 61557

Besprechung von Beispielen aus Prüfpraxis und Sachverständigentätigkeit sowie Schadensfällen

Lehrziel / Ihr Nutzen
  • Anforderungen des Bauartnachweises und des Stücknachweises verstehen
  • Anforderungen des Bauartnachweises und des Stücknachweises verstehen
  • Prüfkonzepte erstellen und Prüfungen von Schaltschränken und Verteilern in Eigenverantwortung durchführen
  • Erkennen der sicherheitstechnischen Verantwortung als Hersteller von Schaltschränken und Verteiler
Bestätigung

Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Unternehmer, Elektrotechniker, Konstrukteure, Sicherheits- und Qualitätsfachkräfte sowie qualifizierte Techniker, die mit der Entwicklung, Fertigung und Prüfung von Schaltschränken und Verteiler befasst sind

Voraussetzung

Der Besuch des Seminars setzt Fachkenntnisse im Bereich von Schaltgeräten und Schaltschränken voraus

Menü