Seminarkennzahl:

005

Kurztitel:

Typ- und Stückprüfung elektrischer Geräte und Maschinen

Langtitel:

Typ- und Stückprüfung elektrischer Geräte, Maschinen und Antriebssysteme nach EN 60335 Reihe, EN 60204-1 und den jeweiligen Produktnormen

Seminardauer:

1 Tag (vertiefend 2 Tage)

Referent:

Dipl.-Ing. Wolfgang Brandl, Sachverständige und Fachexperten

Inhalt

Rechtliche und normative Grundlagen (ETG 1992/Novellierung 2017, Niederspannungsrichtlinie, Maschinenrichtlinie, EMV-Richtlinie, EN 60335-1 Reihe, EN 60529, EN 60204-1, EN 61800-5-1, EN 61800-5-2, EN 50178, EN 61800-1, EN 60146-1-1, EN 61800-3, EN 60034-1, EN 61557 Reihe)

Begriffe Elektrofachkraft, Unterwiesene Person, Laie – Verantwortungen und Fachpersonal, Hersteller, Lieferant, CE- Kennzeichnung, Typenschild, Konformitätserklärung / -nachweis, Verantwortungen im Zuge der Typprüfung / Bauartnachweis, Unterfertigung Konformitätserklärung, werksseitige Stückpüfung

Umfang und Inhalt von Typprüfungen elektrischer Geräte und Maschinen:

  • Allgemeine Anforderungen und Prüfbedingungen, Schutzklassen
  • Aufschriften und Anweisungen
  • Berührungsschutz
  • Leistungsaufnahme, Anlauf von Motorgeräten
  • Überlastschutz von Stromkreisen (Transformatoren, Motoren, Heizungen, Relaiskontakte)
  • Thermische Beanspruchungen, Wärme- und Feuerbeständigkeit
  • Ableitstrom und Spannungsfestigkeit
  • Transiente Überspannungen, Luftstrecken, Kriechstrecken und feste Isolierung
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit, Dauerhaftigkeit, Unsachgemäßer Betrieb
  • Standfestigkeit und mechanische Gefahren
  • Mechanische Festigkeit, Schrauben und Verbindungen
  • Netzanschluss, innere Leitungen, Komponenten
  • Schutzleiteranschluss und Potenzialausgleich
  • Rostschutz
  • Strahlung, Giftigkeit und ähnliche Gefährdungen
  • EMV-Anforderungen (elektromagnetische Störfestigkeit, Störaussendung)

Umfang und Inhalt von Stückprüfungen elektrischer Geräte und Maschinen:

  • Technische Dokumentation
  • Schutzleiterverbindungen
  • Isolationswiderstandsprüfung
  • Spannungsprüfung
  • Schutz gegen Restspannung
  • Funktionsprüfungen

Anforderungen an Prüfmittel (Messgeräte) nach den Bestimmungen der Reihe EN 61557

Besprechung von Beispielen aus Prüfpraxis und Sachverständigentätigkeit sowie Schadensfällen

Lehrziel / Ihr Nutzen
  • Anforderungen der Typ- und Stückprüfungen verstehen
  • Anforderungen der Typ- und Stückprüfungen verstehen
  • Prüfkonzepte erstellen und Prüfungen von Geräten und Maschinensystemen in Eigenverantwortung durchführen
  • Erkennen der sicherheitstechnischen Verantwortung als Hersteller
Bestätigung

Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Unternehmer, Elektrotechniker, Konstrukteure, Sicherheits- und Qualitätsfachkräfte sowie qualifizierte Techniker, die mit der Entwicklung, Fertigung und Prüfung von elektrischen Geräten, Maschinen und Antriebssystemen befasst sind.
Alle Prüf- bzw. Messaufgaben können im eigenen Schulungsraum durchgeführt werden. Zum Seminar sollten vorzugsweise, soweit vorhanden, eigene Prüfgeräte mitgenommen werden.

Voraussetzung

Der Besuch des Seminars setzt Grundlagenkenntnisse im Bereich von elektrischen Geräten und Maschinen voraus

Menü