Seminarkennzahl:

001

Kurztitel:

Errichten und Prüfen von Niederspannungsanlagen (Grundlagenseminar)

Langtitel:

Errichten und Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel bis AC 1 kV / DC 1,5 kV
nach ÖVE/ÖNORM E 8001-1 und ÖVE/ÖNORM E 8001-1, Teil 6

Seminardauer:

1 Tag

Referent:

Dipl.-Ing. Wolfgang Brandl, Sachverständige und Fachexperten

Inhalt

Rechtliche und normative Grundlagen (ETG 1992/Novellierung 2017, ETV 2002/A2 2010, ESV 2012, ÖVE/ÖNORM E 8001 Reihe, ÖVE/ÖNORM E 8014 Reihe, TAEV 2016, ÖVE/ÖNORM EN 50110-1, EN 61557 Reihe)

Begriffe Elektrofachkraft, Unterwiesene Person, Laie – Verantwortungen und Fachpersonal

Projektierungs- und Errichtungsgrundlagen elektrischer Anlagen

Schutzziele des Personen- und Anlagenschutzes

Erstprüfungen, Wiederkehrende und außerordentliche Prüfungen sowie Prüfungen nach Instandsetzungen (Reparaturen)

Durchsprache sicherheitsrelevanter Prüfungen

Umfang von Sichtprüfungen

Prüfung / Messung von

  • Anlagenerdungssysteme
  • Erdungsanbindungen, Schutzleiterverbindungen
  • Schutzpotenzialausgleich
  • Schleifenimpedanz
  • Berührungs-/Fehlerspannung
  • Auslösung von Fehlerstromschutzschalter
  • Isolationswiderstand
  • Ableitstrom (Schutzleiter- und Berührungsstrom)
  • Netzinnenimpedanz
  • Spannungsabfall (der belasteten Leitung)

Durchführung von Prüf- bzw. Messaufgaben an realen Prüfobjekten (Anlagenerdungssystem, Hauptverteiler, Betriebsmittel)

Anforderungen an Prüfmittel (Messgeräte) nach den Bestimmungen der Reihe EN 61557

Sicherheitstechnische Beurteilung der elektrischen Anlage und Betriebsmittel, Protokollierung der Prüfergebnisse

Besprechung von Beispielen aus Projektierungen, Prüfpraxis und Sachverständigentätigkeit sowie Schadensfällen

Lehrziel / Ihr Nutzen
  • Schutzziele, Schutzmaßnahmen und deren Prüfumfang in elektrischen Anlagen verstehen
  • Prüfungen elektrischer Anlagen in Eigenverantwortung durchführen
  • Erkennen der sicherheitstechnischen Verantwortung als Prüfer
Bestätigung

Teilnahmebescheinigung

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an Elektrotechniker, Ingenieure, Projektanten sowie qualifizierte Techniker, die mit der Errichtung und/oder Prüfung von elektrischen Anlagen befasst sind

Voraussetzung

Der Besuch des Seminars setzt Grundlagenkenntnisse im Bereich elektrischer Anlagen voraus.

Menü